Unser Unternehmen - Geschichte

Firmengebäude

  • 1990
    Gründung einer kleinen Drogeriemarktkette DAKO
  • 1993
    Eröffnung des ersten Pfennigpfeiffer-Marktes in Nünchritz bei Riesa
    In der Folge: schrittweise Veränderung des Unternehmensprofils zum Non-Food-Discounter
  • 1994
    Einführung des Franchise-Vertriebskonzepts für Pfennigpfeiffer-Märkte
    Vergabe von Produktionsaufträgen (international) und Entwicklung von eigenen Handels-Marken
    Verdichtung und territoriale Ausweitung des Filialnetzes in Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Bayern
  • 1999
    erste Datenfernübertragung einer Bestellung von den Pfennigpfeiffer-Märkten an den damaligen Hauptlieferanten Fa. Kaufring
  • 2000
    Bezug der neuen Zentrale in Kesselsdorf bei Dresden
    Schaffung neuer logistischer und organisatorischer Abläufe (Lager mit fast 3000 Palettenstellplätzen)
  • 2001
    Einführung von Scannerkassensystemen
  • 2002
    August: Flutkatastrophe in Sachsen führt zu zeitweiliger Schließung von Filialen und einem Totalverlust in Nünchritz
    Oktober: Nach nur zwei Monaten wird der überflutete Nünchritzer Markt nach kompletter Rekonstruktion erfolgreich wiedereröffnet
    November: Eröffnung des 50. Pfennigpfeiffer-Marktes in Bindlach/Bayreuth
  • 2005
    September: Feier 15 Jahre Pfennigpfeiffer mit Sonder-Handzettel, großer Tombola und Tag der offenen Tür in Kesselsdorf
  • 2006
    September: Eröffnung des 75. Marktes in Salzhemmendorf
  • 2007
    In Erfurt wird der 80. Markt eröffnet.
  • 2008
    Umbau und Erweiterung der Firmenzentrale in Kesselsdorf
    Eröffnung des 90. Marktes
  • 2009
    1. Pfennigpfeiffer - XXL in Dresden und Eröffnung des 100. Marktes
  • 2010
    Umzug der Firmenzentrale nach Landsberg (siehe Bild)
  • 2011
    neues Zentrallager in Ottendorf-Okrilla bei Dresden bezogen